veranstaltung | versorgungsforschung 2012

© Thieme Verlag
© Thieme Verlag

Der 11. Deutsche Kongress für Versorgungsforschung und 4. Nationale Präventionskongress fand dieses Jahr im Deutschen Hygiene-Museum in Dresden statt. Die Veranstalter waren die Deutsche Gesellschaft für Zahn-, Mund und Kieferheilkunde (DGZMK) gemeinsam mit dem Deutschen Verband für Gesundheitswissenschaften und Public Health (DVGPH) und dem Deutschen Netzwerk Versorgungsforschung (DNVF). Das Thema des Kongresses war Prävention und Versorgung 2012 für die Gesundheit 2030 und bot daher einen Blick in die zukünftigen Entwicklungen im Gesundheitswesen. Passend zum Kongress kam auch das abgebildete 1024-seitige Buch Prävention und Versorgung beim Thieme Verlag heraus, bei dem auch unser Lehrstuhl einen Artikel veröffentlicht hat:

Matusiewicz D, Lux G, Jahn R, Wasem J (2012): Ermittlung von Wahrscheinlichkeiten von chronischen Erkrankungen - ein Prognosemodell mit Routinedaten der Gesetzlichen Krankenversicherung, in: Kirch W, Hoffmann T, Pfaff H: Prävention und Versorgung 2012 für die Gesundheit 2030, Stuttgart - New York, 2012, S. 712-724.

Die Volltextpublikation in dem abgebildeten Buch kann ab sofort im Handel erworben werden. Die Kurzfassung wurde als Abstract in der Zeitschrift Deutsche Medizinische Wochenschrift (137 Jg. Supplement 3) veröffentlicht. Live gab es dass Ganze beim Kongress als Posterpräsentation in 3 Minuten. Die Ansätze des Prognosemodells für das Versorgungsmanagement wurden im Anschluss mit dem Plenum diskutiert. Unsere Lehrstuhldelegation bestand diesmal neben mir aus Linda Kerkemeyer und Lasse Korff.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0